First Lego League Junior (FLL Junior)

Die First Lego League Junior hat dieselben Ziele wie die First Lego League (FLL), richtet sich aber ausschließlich an Kinder im Alter zwischen 6 und 10 Jahren. Auch hier sollen die Kinder spielerisch im Rahmen eines sportlichen Wettbewerbs für Naturwissenschaften und Technologie begeistert werden. In der Vorbereitung auf den Wettbewerb und im Wettbewerb selbst lernen die Teilnehmer_innen in Teams zusammenzuarbeiten und gemeinsam kreative Lösungen zu komplexen Aufgaben zu finden.

Weiterführende Informationen finden Sie auf first-lego-league-junior.org

Der folgende Film soll einen kurzen Einblick über die First Lego League Junior vermitteln:

News zur First Lego League Junior

    First Lego League-Wettbewerbe fanden virtuell statt

    Logos von Firstl Lego League Explore und First Lego League Challenge
    13. April 2021
    von Bildung 4.0

    Aufgrund der aktuellen Corona-Situation und der langen Distance-Learning-Phasen an den Schulen der Teilnehmenden, wurden die FLL-Bewerbe der Saison 2020/21 erstmals nur virtuell abgehalten.
    Unter erschwerten Bedingungen mussten sich die angemeldeten Teams vorbereiten und die Wettbewerbstermine wurden mehrmals verschoben, bis man sich schließlich für eine virtuelle Durchführung entschied.

    First Lego League-Wettbewerb findet online statt

    Logo der First Lego League
    16. Februar 2021
    von Bildung 4.0

    Aufgrund der aktuellen Corona-Situation und der langen Distance-Learning-Phasen an den teilnehmenden Schulen, findet der diesjährige Wettbewerb erstmals nur online statt.
    Am 17. und 18. Februar 2021 stellen sich
    9 Teams aus ganz Tirol der Herausforderung, ihre Forschungsergebnisse und die  programmierten Roboter einer Jury auf virtuellem Wege zu präsentieren.

    Tiroler First® Lego® League Junior

    Programmlogo FIRST® LEGO® League Junior
    05. Oktober 2019
    von Bildung 4.0

    Heuer findet in Tirol neben der First® Lego® League auch erstmalig die First® Lego® LeagueJunior für Kinder von 6-10 Jahren statt.  Die Junior-Teams lernen, wie man die Gebäude der Zukunft entwerfen kann: für alle zugänglich, umweltfreundlich und gewappnet für alle Wetterlagen. An den Start gehen dabei Teams aus Innsbruck, Hall, Telfs und Wattens. Die Kinder sind schon voll im Training und sehr motiviert.